ARTIKEL

„Domian Live“: Die Rückkehr des Talkshow-Seelsorgers

Das MKsche Gütesiegel: Schlechte Handyfotos, unbearbeitet.

Die Einen würden gerne eine Beschwerde über Jürgen Domians vermeintliche Sensationsgeilheit lesen, die Anderen halten ihn und seine Redaktion für Engel. Domian ist vor allem ein Moderator mit jahrzehntelanger Erfahrung, was man ihm sofort an den wohlformulierten, routinierten Interview-Antworten anmerkt. Das Interview findet man übrigens hier. Kostet aber Geld, weil irgendein DuMont-Erbe das ganz dringend braucht oder so.

Print ’s not dead (yet)

Es war ein bisschen seltsam, mit Domian zu sprechen, weil ich früher so oft seine Sendung gehört habe. Aber bei der Arbeit bin ich niemandes Fan. Wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, findet man wahrscheinlich an jedem und allem irgendetwas, das man hinterfragen und kritisieren kann.

Die alte Sendung lief im Radio und Fernsehen von 1 Uhr bis 2 Uhr nachts. Am 8. November 2019 war die Premiere von „Domian Live“. Ähnliches Konzept, aber humane Sendezeit, nämlich von 23:30 Uhr bis 0:30 Uhr. 20 Jahre lang mitten in der Nacht zu arbeiten kann ja auch einfach nicht gesund sein. Selbst die härtesten Grufties brauchen ab und zu etwas Sonnenlicht.

Weiterlesen „„Domian Live“: Die Rückkehr des Talkshow-Seelsorgers“